Ich bin Angestellte(r) in einem Unternehmen, habe jedoch noch Zeit zur Verfügung und möchte freiberuflich Aufträge übernehmen. Darf ich Malt nutzen?

Zuletzt aktualisiert 30/1/19 von Henri

Ja, es ist durchaus möglich, Malt zu nutzen und Freelancer zu sein, selbst wenn Sie angestellt sind. Sie sollten dabei jedoch auf zwei Dinge achten:

  1. Prüfen Sie, ob Ihr Arbeitsvertrag mit Ihrem Arbeitgeber dies zulässt (es kann beispielsweise eine Wettbewerbsverbotsklausel vereinbart worden sein) und zu  welchen Zeiten Sie Ihre freiberufliche Tätigkeit ausüben können, damit diese sich nicht mit den Zeiten überschneiden, in denen Sie für Ihren Arbeitgeber arbeiten sollen.
  2. Sie sollten eine Rechtsform wählen, die es Ihnen erlaubt, Rechnungen an Ihre Kunden auszustellen (z.B. als Kleinunternehmer). Sie können keine Zahlungen für Ihre Aufträge erhalten, wenn Sie keine gültige Rechtsform vorweisen können.

Hat Ihnen dieser Artikel weiter geholfen?


Powered by HelpDocs (opens in a new tab)