Wie wird die Provision auf Freelancerseite erhoben?

Wir erheben unsere Provision auf den Betrag, den Sie als Honorar für Ihren Auftrag erhalten. 

Diese Provision in Höhe von 10% ohne MwSt. wird nur dann erhoben, wenn Ihr Angebot angenommen und vom Kunden finanziert wurde. 

Wir raten Ihnen, diese Provision bei der Berechnung Ihres Tagessatzes, den Sie auf Ihrer Profilseite oder bei Ihren Gesprächen mit dem Kunden angeben, zu berücksichtigen. 

So hat der Kunde keine "böse Überraschung" beim Anblick einer weiteren Provision auf seinem Angebot, die ihn davon abhalten könnte, Sie zu beauftragen. 

Zudem informieren wir ihn im Allgemeinen darüber, dass er nichts weiter zu zahlen hat, da unsere Provision von Ihrem Honorar abgezogen wird.

Bitte beachten Sie jedoch, dass Sie, wenn Sie Kleinunternehmer sind, keine Mehrwertsteuer erheben und die Malt Provision nicht von Ihrer Steuer absetzen können. Für diese Unternehmensform beträgt unsere Provision demnach 12% einschl. MwSt.

Hat Ihnen dieser Artikel weiter geholfen?


Powered by HelpDocs