Was deckt die AXA-Versicherung ab ?

Zuletzt aktualisiert 11/8/20 von Sarah

Um unsere Freelancer Community zu schützen und Ihnen zu ermöglichen, in Ruhe an Ihren Projekten zu arbeiten, stellt Malt in Kooperation mit AXA für alle Aufträge eine Berufshaftpflichtversicherung zur Verfügung.

Somit sind also alle Aufträge, die über die Plattform abgewickelt werden, über AXA versichert! Sei es, dass ein Schaden an der Datenbank eines Kunden entsteht, oder ein Vorfall am Arbeitsplatz des Freelancers, die Versicherung ist da um Sie zu schützen!

Malt bietet Ihnen 3 verschieden Versicherungsoptionen, angepasst Ihren Kunden. couvertures d'assurance différentes, adaptées à chacun de vos clients. Die Deckung ist je nach Tarifplan Ihres Kunden progressiv:

Standard

Advanced

Corporate

Bis zu 500.000€ /Jahr / Schadensfall

Bis zu 1M € / Jahr / Schadensfall

Bis zu 5M € / Jahr / Schadensfall

Wenn Sie als Freelancer für einen Großkunden arbeiten, können die Risiken und Kosten dementsprechend größer ausfallen. In diesem Fall kann die Versicherung mit bis zu 20M € pro Jahr bürgen, bei einer Höhe von 500.000€ pro Schadensfall.

Es handelt sich hierbei um eine Berufshaftpflichtversicherung, die mit der Unterschrift des Dienst- bzw. Werkvertrags in Kraft tritt - also ab dem Moment, in dem der Kunde das Angebot des Freelancers auf der Plattform akzeptiert.

Was genau ist eine Berufshaftpflichtversicherung?

Die sogenannte Haftpflicht ist die Verantwortung eines jeden, die wir Dritten gegenüber haben (also gegenüber anderen Personen). Wenn Sie für einen Vorfall oder Schadensfall verantwortlich sind, haften Sie persönlich gegenüber der dritten Person dafür.


Was deckt die AXA-Versicherung ab ?

Die Versicherung deck alle unbeabsichtigten Schäden ab, die ein Freelancer während der Ausführung eines Auftrags anrichten könnte:

  1. Sachschäden, die im Laufe eines Auftrags zugefügt wurden:
    1. Versehentliche Beschädigung des Kunden-PCs
    2. Inbrandsetzung der Kundenräumlichkeiten
  2. Immaterielle Schäden
    1. Verlust oder Offenbarung vertraulicher Informationen, die dem Kunden einen Schaden zufügen könnten
    2. Verwendung von urherberrechtlich geschützten Bildern, die zu einem Rechtsstreit um geistiges Eigentum führt
    3. Daten- oder Softwareverlust
    4. Technischer Fehler, der zur Stilllegung einer E-Commerce-Seite führt
Hier können Sie die besonderen Versicherungsbedingungen einsehen.

Was ist von der Versicherung ausgeschlossen?

  1. Finanzielle Verluste aufgrund von mangelhafter Leistung oder Nichterfüllung der vereinbarten Leistungen
  2. Mit Prototypen verbundene Risiken
Einfach ausgedrückt, deckt die zur Verfügung gestellte Berufshaftpflichtversicherung alle Schäden ab, die im Rahmen eines Auftrags entstehen können. Sie garantiert jedoch nicht die ordungsgemäße Ausführung der Dienstleistung.


Selbstbeteiligung

Die Selbstbeteiligung entspricht dem Anteil, den der Versicherungsnehmer im Versicherungsfall selbst zu tragen hat.

Für alle materiellen und immateriellen Schäden sieht die Malt-Versicherung eine Selbstbeteiligung in Höhe von 10% des gesamten Schadensbetrags vor. Im Schadensfall müssen also 10% der Entschädigungskosten von Ihnen selbst übernommen werden, wobei der Selbstbeteiligungsanteil bei mindestens 500€ und höchstens 3.000€ liegt. .

Nehmen wir also an, Sie beschädigen die Datenbank eines Kunden während eines Auftrags. Die Reparaturkosten belaufen sich auf 4.000€. AXA würde in diesem Fall die Kosten in Höhe von 3.600€ übernehmens. Die restlichen 400€ - also 10% des Schadensbetrags - müssten von Ihnen getragen werden.

La franchise ne s’applique pas pour tous les dégâts corporels, pour lesquels AXA prendrait en charge le remboursement des frais de dédommagement dès le 1er euro.

Die Selbstbeteiligung ist nicht anwendbar auf entstandene körperliche Schäden, für AXA die Entschädigungskosten bereits ab dem 1. Euro übernimmt.

Was tun im Schadensfall? 

  • Sie können sich jederzeit direkt an Ihren Ansprechpartner bei der AXA wenden.
    • Herrn Thierry Méresse: agence.asteamcompiegne@axa.fr

Alle weiteren Versicherungsbedingungen finden Sie in

* Die Versicherung gilt für alle Freelancer, die in Deutschland, Frankreich oder Spanien etabliert sind, für die Ausführung von weltweiten Aufträgen außer in den Vereinigten Staaten und Kanada.


Hat Ihnen dieser Artikel weiter geholfen?


Powered by HelpDocs (opens in a new tab)