Warum ist es ratsam, den Auftrag vorzufinanzieren?

Wenn Sie den Auftrag vorfinanzieren, kommen Sie nicht in die Lage, eine eventuell geleistete Anzahlung nie wiederzusehen, falls der Auftrag abgebrochen wird oder der Freelancer sich als unseriös herausstellt. Und auch für den Freelancer ist diese Vorfinanzierung sehr wichtig, da sie eine Vertrauensbasis zwischen Ihnen und dem Freelancer schafft und er seine Arbeit gesichert aufnehmen kann.

Unbezahlte Aufträge gehören zu den größten Ängsten von Freelancern!

Unser Vorfinanzierungssystem ist keine Voraussetzung, um mit einem Auftrag zu beginnen, der Freelancer wird jedoch darüber informiert, ob Sie den entsprechenden Betrag auf das Sperrkonto überwiesen haben oder nicht, und kann Sie dementsprechend auffordern, die Vorfinanzierung zu leisten, bevor er mit der Arbeit beginnt. 

Dies ist natürlich bei längeren Aufträgen (und höheren Beträgen) sowie bei Großunternehmen (Politik der verzögerten Zahlung) nicht möglich. 

In diesen Fällen bitten wir Sie, uns anzurufen, damit wir den Freelancer, mit dem Sie zusammenarbeiten möchten, rechtzeitig informieren können.



Hat Ihnen dieser Artikel weiter geholfen?